Natur und Umwelt

Erhaltung der Umwelt und Schutz unserer Natur

Einsatz der NaturFreunde

Für die Erhaltung der Umwelt und den Schutz unserer Natur haben sich die Dachauer Naturfreunde schon immer eingesetzt.

So trat der Verein schon in den 60iger Jahren für den Schutz von bedrohten Pflanzen ein.

Bereits 1959 warb man dafür beim Sportwerbezug der Stad Dachau mit einem eigenen Umzugswagen und dem Aufruf „Schützt die Alpenblumen“

Erhaltung des Bergwaldes

Ein großer Beitrag der Dachauer Naturfreunde war dann 1988 die Pflanzaktion zur Erhaltung des Bergwaldes.

Von den Mitgliedern wurden 800 Lärchen, Weißbuchen, Bergahorn und Zirbelkiefersetzlinge gespendet und im Gebiet unserer Skihütte bei Lenggries eingepflanzt. Diese Aktion fand im Rahmen der 75-Jahrfeier des Vereins statt, welche unter dem Motto stand „Die Natur braucht Freunde, Naturfreunde“

Für diese Aktion bekam der Verein den ersten Preis des Umweltschutzwettbewerbs des
Naturfreunde – Bezirks Oberbayern e. V.

Weiter lesen

Sonnenfinsternis 1999

Abseits vom „SoFi“Rummel hat sich die Dachauer Naturfreundejugend auf einer Waldlichtung in der Nähe des Vereinsheims bei Günding getroffen. Begleitet wurden sie von Schülern des Paul-Pfinzing-Gymnasiums aus Hersbruck, die in einer Arbeitsgruppe die Beobachtung der Sonnenfinsternis vorbereitet hatten.

Wolkenfrei konnte die Korona bestaunt werden, Venus und Merkur wurden sichtbar. Die Temperatur fiel um sieben Grad Celsius. Für zwei Minuten hielt die Natur den Atem an, alle waren tief beeindruckt

Weiter lesen

Barfußpfad am Vereinsheim

Im Rahmen der Erlebnistage der Familien-Freizeit-Gruppe im Georg-Andorfer-Haus wurde 2003 u. a. mit  den Kindern ein Barfußpfad angelegt. Ziel war es, den Kindern und Eltern spielerisch Kenntnisse über die Natur zu vermitteln. Als erstes wurde ein Holzgerüst gezimmert. Anschließend suchten die Kinder und Eltern die benötigten Materialien, wie Kieselsteine, Reisig, Moos, Split, Zapfen, Laub, Rinden, Äste und Gras zusammen. Auf dem Barfußpfad wechseln sich dann die Materialien, die starke Reize auslösen mit solchen, die schwache Reize erzeugen, ab. Das Begehen eines Barfußpfades lässt eine ungewohnte, für die meisten aber sehr angenehme Sinneserfahrung zu.

Weiter lesen

Suche nach dem Biber

Die Familien-Freizeit-Gruppe war 2004 wieder auf Entdeckungstour entlang der Amper. 5 Familien mit 7 Erwachsenen und 9 Kindern wollten das größte europäische nachtaktive Nagetier in freier Wildbahn zu Gesicht bekommen. Viele Fragen gab es zu beantworten, als man nach den Spuren des Nagers suchte. Dann, zum Schluss der Tour noch die Belohnung, es passierte das unerwartete, keiner der Teilnehmer hatte damit gerechnet, „Meister Bockert“, wie der Biber auch genannt wird, schwamm flussaufwärts. Für die Kinder und auch für die Erwachsenen war es ein  besonderes Ereignis. Für diese  Veranstaltung belegten wir Dachauer Naturfreunde beim 2. Bundeswettbewerb „Junges Wandern“ der Deutschen Wanderjugend 2004 in der Kategorie „Familiengruppe“ den tollen ersten Platz. Mit diesem Wettbewerb, wollte die Deutsche Wanderjugend auf aktuelle jugendspezifische Entwicklungen, wie zunehmende Naturentfremdung, wachsender Bewegungsmangel und gesundheitliche Defizite aufmerksam machen und diesen zugleich durch beispielgebende Aktionen von Kindern und Jugendlichen entgegenwirken

Weiter lesen

Erichtung des Insektenhotels

Unter der Leitung von Erwin Kopf, Leiter der Familien-Freizeit-Gruppe gingen die Teilnehmer im April 2005 mit großem Eifer ans Werk. Alle beteiligten Freunde hoffen nun, nach erfolgreicher Fertigstellung, dass in das Insektenhotel bald die ersten Gäste, wie Florfliegen, Marienkäfer, Wildbienen, Schlupf-, Grab-, Falt- und Wegewespen sowie Hummeln, einziehen werden.

Weiter lesen

Dachauer Naturschutztag

Der Bund Naturschutz Dachau hatte zum ersten Dachauer Naturschutztag 2007 in das Ludwig-Thoma-Haus eingeladen. Ziel dieser Veranstaltung war, die Zukunft der Naturschutzarbeit in Dachau und Umgebung am Beispiel von Amper, Würm und ihren angrenzenden Gebieten zu erläutern und darzustellen.  Dachauer Vereine und Organisationen sowie öffentliche Stellen, die sich mit Naturschutz beschäftigten, hatten sich erstmals gemeinsam der Öffentlichkeit präsentiert.
Die Naturfreunde Dachau waren mit zwei Stellwänden vertreten mit den Themen Neophyten und deren Beseitigung, Wanderung „Auf den Spuren des Bibers“, Anlegen eines Barfußpfades, Erstellen eines Insektenhotels. Außerdem wurde Werbung für die Organisation der Naturfreunde gemacht.

Weiter lesen

Aktion „Saubere Stadt“

Jährlich führt die Stadt Dachau die Aktion „Saubere Stadt“ durch. Von vielen freiwilligen Mitgliedern von Dachauer Vereinen und Behörden, unterstützt und begleitet mit Fahrzeugen des Bauhofes, werden verschiedene Stadtbereiche durchkämmt und von Unrat gesäubert.
An dieser Veranstaltung nahmen regelmäßig die Kinder- und Jugendgruppen oder später die Familien-Freizeit-Gruppe unserer Ortsgruppe teil. Mit selbstgebastelten Holzzangen ausgestattet, hatten sie jede Menge Spaß beim Einsammeln  von Unrat, da hier jedes Mal auch kuriose „Schätze“ zum Vorschein kamen.

Weiter lesen

Bekämpfung des Springkraut

Ein weiterer Schwerpunkt ist seit den 90ger Jahren bis heute die Bekämpfung des Springkrauts im Landschaftsschutzgebiet Harreis. Zweimal pro Jahr (Juni/Juli) treffen sich dazu unsere Mitglieder um der Verbreitung der, zu den Neophyten gehörenden, Pflanze entgegen zu wirken. Dabei kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Die Pflanzen werden vor dem Aussamen mit bloßen Händen ausgerissen oder mit der Sense abgemäht.

Seit 2011 beteiligt sich der Verein am Aktionstag, der von der Unteren Naturschutzbehörde  des Landratsamtes Dachau koordiniert wird. Gemeinsam bekämpfen Naturschützer, Fischer, Gärtner und weitere engagierte Gruppen an einem Wochenende die Neophyten.

Weiter lesen

Ausstellung im Rathaus

Bürgerschaftliches Engagement im Umweltschutz
Ausstellung im Rathaus Dachau 26. Mai – 13. Juni 2008
Die Ortsgruppe Dachau hatte sich bei dieser Ausstellung mit einem Insektenhotel und einer Stellwand mit folgenden Themen präsentiert:
– Beteiligung der Familien-Freizeit-Gruppe an der Aktion „Saubere Stadt“
– Neophyten und deren Beseitigung
– Erstellung eines Insektenhotels am Vereinsheim
– Wie ist ein Insektenhotel aufgebaut und welche Bewohner ziehen dort ein

Weiter lesen

Natur erleben

Die Vielfalt der Natur erleben“
Unter diesem Motto trafen sich die Kindergruppe unter der Leitung von Erwin Kopf, um eine gleiche Wegstrecke entlang der Amper zu verschiedenen Tageszeiten zu erleben. Es war für die Kinder eine tolle Erfahrung und alle hatten dabei sehr viel Spaß.
Fazit: Es kommt nur darauf an, aus welchem Blickwinkel man die Natur sieht, Naturerlebnisse gibt es vor der Haustür, vor allem an der Amper.

Weiter lesen

Die Dachauer Gewässerrallye

Der Thementisch Umwelt, Natur und Energie der integrativen Stadtentwicklung und die Ortsgruppe Dachau des Bund Naturschutz, sowie die Kreisgruppe Dachau des Landesbund für Vogelschutz veranstalteten am 30. September 2012 die erste Dachauer Gewässerrallye.

Die Absicht des Thementisches war, die Vielfalt der Gewässer im Stadtgebiet von Dachau mit all ihren ökologischen, landschaftlichen, kulturellen und auch technischen Aspekten den Bürgern näher zu bringen.

An der Station 1 informierten wir Dachauer Naturfreunde über Neophyten, also über Neuzugänge in unserer Pflanzenwelt.

Weiter lesen

Euer Ansprechpartner

Erwin Hartmann

Naturschutz-Beauftragter